Katholische Kindertageseinrichtungen Hochsauerland-Waldeck gGmbh
Kath. Kindertageseinrichtung Familienzentrum Kleeblatt Wiedenbrueck
Headerimage Minden-Ravensberg-Lippe
Headerimage Minden-Ravenberg-Lippe

Katholische Kindertageseinrichtung St. Christophorus

Adresse: Hellweg 227, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 05242-35656

E-Mail: StChristophorusBatenhorst(at)kath-kitas-mirali.de

Leiterin: Hiltrud Roggenkamp

Öffnungszeiten: 07.00 – 16.30 Uhr



Betreuungszeit: 25 Std. – 35 Std. – 45 Std.


Gruppen / Plätze: 

42 Kinder werden in 2 Gruppen begleitet und gefördert
:

  • Zwei Gruppen für Kinder im Alter von 3-6 Jahren
  • mehrere Plätze für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf



 

Träger: Katholische Kindertageseinrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe gem. GmbH 

Leitbild: 

Die Prägung, die das Kind in den ersten Jahren seines Lebens erfährt, ist entscheidend für seine seelische und geistige Entwicklung. In diesen Jahren werden wesentliche Wahrnehmungs- und Wertstrukturen zu Grunde gelegt, die seine Zukunft beeinflussen.

Die Atmosphäre in der Tageseinrichtung ermöglicht dem Kind eine altersentsprechende Entfaltung und Entwicklung.

Ausgehend von diesen Aspekten setzen wir unsere Bildungsangebote bei der Lebenswirklichkeit der Kinder an und berücksichtigen ihre Bedürfnisse und Interessen, um ihnen so die Welt zu erschließen.

Wir schaffen eine Atmosphäre der Freude und Geborgenheit, in der sich jedes Kind wohlfühlt und angenommen weiß.

Durch vielfältige Angebote bieten wir den Kindern die Möglichkeit, seine Umwelt zu erweitern und neue Erfahrungen zu sammeln.

Durch vielfältige Spiele, Materialien und Beschäftigungen schaffen wir Lernanreize, um die körperliche und geistige Entwicklung anzuregen und zu fördern.

Die Einrichtung will herausfordern, die Lernfreude der Kinder anregen und sie in ihrem Selbstvertrauen stärken. 

Die katholische Glaubenserziehung steht eng im Zusammenhang mit der Gesamterziehung des Kindes. Sie geschieht unter anderem durch religiöse Erzählungen, durch Gebete, durch das Feiern kirchlicher Feste und durch eine umfassende soziale Erziehung.